WERBUNG

Schlechtes Umfeld für die berufliche Unternehmerzukunft

30.7.2019 – Als Unternehmer gelte und fühle ich mich, wenn ich mit meiner Unternehmung auch Einfluss auf mein Tun und meinen Verdienst habe. Wenn ich mich zudem in einem gleichwertig besetzten Konkurrenzumfeld bewege, kann ich auch meine eigene Kreativität als Unternehmer zur Geltung kommen lassen.

All dies ist in der Tätigkeit als „selbstständiger” Versicherungsvermittler, Makler, Berater nicht gegeben. Provisionen und Courtagen sind einerseits nicht auskömmlich und andererseits mit einer Stornohaftung von mehreren Jahren versehen, welche eine unternehmerische Kalkulation schlicht nicht mehr ermöglichen.

Hinzu kommt eine zunehmende Komplexität der Produkte mit verschärften Haftungsproblemen, zunehmender Abwälzung der digitalen Verwaltung auf den Berater, eine zunehmend kostenreduzierende Philosophie in der Schadenbearbeitung und digitale Konkurrenz mit einem Werbebudget, welches alle Grenzen sprengt. Nicht zuletzt stets vergleichende Kunden und ein verstärkt abnehmender Service seitens der Anbieter gegenüber den Beratern.

Anbieter und Gesetzgeber bauen auch wegen des Mangels an Nachwuchs bereits seit Jahren am Multichannel-Vertrieb und pfeifen letztlich auf Qualität in der Beratung, welche jedoch stets dem Kunden suggeriert wird. Selbst Berater müssen sich dank gesetzlich verpflichtender Werbe-Weiterbildung so manch einen Quatsch seitens der Anbieter anhören und bekommen Punkte gutgeschrieben. Wer in diesem Umfeld seine berufliche Unternehmerzukunft sieht, ist mehr als nur optimistisch

Hans-Jürgen Kaschak

info@perspektiver4you.de

zum Artikel: „Schon mehr als die Hälfte der Vermittler ist über 50 Jahre alt”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

Eberhard Stopp - Weder Politik noch Anbieter wollen unabhängige Berater. mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Maklercourtage · Provision · Storno · Versicherungsvermittler
WERBUNG
WERBUNG
„Amazon steigt ins Versicherungsgeschäft ein.”

Bei dieser Schlagzeile bekommen viele Vermittler Schnappatmung. Denn für sie heißt das: Ich verliere Kunden und Bestand. Wie sich das leicht vermeiden lässt, zeigt die aktuelle Podcast-Folge.

Zusätzlich profitieren Sie von unserem neuen, konzentrierten Podcast-Konzept: In jeder Folge wird nun ein einziges Schwerpunktthema mit all seinen Facetten ausführlich besprochen.

Zu den einzelnen Ausgaben gelangen Sie hier.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
WERBUNG