WERBUNG

Schadenersatz ist bei Beratungsfehlern nur schwer darzulegen

21.8.2018 – Das ist ein gutes Urteil, weil es ein grundsätzliches Problem behandelt. Der Schadenersatz ist bei Beratungsfehlern zu Lebens- und Rentenversicherungen sowie zur Krankenversicherung nur schwer darzulegen.

Mit der vorangestellten Feststellungsklage kann nun zuerst einmal das Beratungsverschulden dem Grunde nach erstritten werden. Die aufwendige Feststellung der Schadenshöhe, die sich hinziehen kann, muss demnach erst erfolgen, wenn das Beratungsverschulden festgestellt ist.

Rüdiger Falken

r.falken@kanzlei-fsd.de

zum Artikel: „Versicherungsmakler vor Gericht in Beweisnot”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

Peter Schramm - Nachweis des Beratungsverschuldens reicht nicht. mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Rente · Schadenersatz · Versicherungsmakler
WERBUNG
WERBUNG
Kfz-Wechselsaison unter neuen Vorzeichen

Zum Jahreswechsel 2020/21 wird es in der Kraftfahrt-Sparte turbulent zugehen.
Der Wettbewerb hat sich verschärft, zugleich jedoch tun sich neue Abschlusschancen auf. Über die Marktlage berichtet ein neues Dossier.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
WERBUNG