Regelmäßig BU-Leistungsfälle auf dem Tisch

24.6.2019 – Guten Morgen, liebe Kollegen. Ich werde heute um 14.00 Uhr dem Berufsunfähigen, der in unser Büro zur Begutachtung kommt, mitteilen, dass es ihn eigentlich gar nicht gibt. Ebenso den allein 17 BU-Fällen in 2009, von denen der schnellste Fall zehn Tage nach Abschluss eintrat.

Danach habe ich mir die Statistik nicht mehr angesehen, kann aber versichern, dass wir regelmäßig BU-Leistungsfälle auf dem Tisch haben, die von den Versicherern, die den Namen BU-Versicherer auch verdienen, anstandslos reguliert wurden. Eine erfolgreiche Woche in die Runde!

Jörg Hofmann

joerg.hofmann@vorem.de

zum Artikel: „Wie viele Personen werden eigentlich berufsunfähig?”.

WERBUNG
WERBUNG
„Amazon steigt ins Versicherungsgeschäft ein.”

Bei dieser Schlagzeile bekommen viele Vermittler Schnappatmung. Denn für sie heißt das: Ich verliere Kunden und Bestand. Wie sich das leicht vermeiden lässt, zeigt die aktuelle Podcast-Folge.

Zusätzlich profitieren Sie von unserem neuen, konzentrierten Podcast-Konzept: In jeder Folge wird nun ein einziges Schwerpunktthema mit all seinen Facetten ausführlich besprochen.

Zu den einzelnen Ausgaben gelangen Sie hier.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
24.6.2019 – Anja Kimmel zum Artikel „Wie viele Personen werden eigentlich berufsunfähig?” mehr ...
 
24.6.2019 – Uwe Pössel zum Artikel „Wie viele Personen werden eigentlich berufsunfähig?” mehr ...
 
24.6.2019 – Thomas Oelmann zum Artikel „Wie viele Personen werden eigentlich berufsunfähig?” mehr ...
WERBUNG