Politik und Öffentlichkeit damit konfrontieren

30.5.2017 – Vielen Dank für den Lesesrbrief. Sofern die Zahlen stimmen, sollten wirklich damit einmal Politik und Öffentlichkeit konfrontiert werden. Verpflichtende Weiterbildung und Öffentlichkeitsarbeit, mehr Respekt und Toleranz untereinander sollten trotzdem weiterhin vom Berufsstand der Versicherungsmakler gelebt werden.

WERBUNG

Da das Wort „Makler” im Volksmund nicht besonders beliebt ist, weil es durch den Berufsstand der „Immobilien-Makler” auf Jahrzehnte mit „Extra-Kosten” in Verbindung gebracht wird, sollten Versicherungsmakler und die Finanzbranche darauf achten, dass nicht bloß vom „Makler” gesprochen wird.

Philipp Clemens

Philipp.Clemens@clm.de

zum Leserbrief: „Ein „Hohelied” auf den Berufsstand der Makler”.

WERBUNG
Kennen Sie Ihren Marktwert?
Mit einem Stellengesuch in unserem Anzeigenmarkt finden Sie ihn heraus.
Kostenlos und unter Chiffre...
Schlagwörter zu diesem Artikel
Immobilie · Öffentlichkeitsarbeit · Versicherungsmakler
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

weitere Leserbriefe
WERBUNG