Politik und Öffentlichkeit damit konfrontieren

30.5.2017 – Vielen Dank für den Lesesrbrief. Sofern die Zahlen stimmen, sollten wirklich damit einmal Politik und Öffentlichkeit konfrontiert werden. Verpflichtende Weiterbildung und Öffentlichkeitsarbeit, mehr Respekt und Toleranz untereinander sollten trotzdem weiterhin vom Berufsstand der Versicherungsmakler gelebt werden.

WERBUNG

Da das Wort „Makler” im Volksmund nicht besonders beliebt ist, weil es durch den Berufsstand der „Immobilien-Makler” auf Jahrzehnte mit „Extra-Kosten” in Verbindung gebracht wird, sollten Versicherungsmakler und die Finanzbranche darauf achten, dass nicht bloß vom „Makler” gesprochen wird.

Philipp Clemens

Philipp.Clemens@clm.de

zum Leserbrief: „Ein „Hohelied” auf den Berufsstand der Makler”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Immobilie · Öffentlichkeitsarbeit · Versicherungsmakler
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

WERBUNG
weitere Leserbriefe
WERBUNG