PKV profitiert von günstiger Risikoselektion

13.9.2017 – Das bessere Modell? Nun, das wäre strittig und zu diskutieren. Warum aber die in der privaten Krankenversicherung (PKV) Versicherten weniger Leistungsfälle haben, ist bekannt: Man muss sich nur die Altersverteilung und die Geschlechterverteilung ansehen, und weiß dann Bescheid.

Wenn man sich dann noch den beruflichen Werdegang der Personen, die mit über 80 in der PKV versichert sind, ansieht, dann erkennt man die Risikoselektion der 1960er, 1970er und 1980er Jahre! Es sind überwiegend Männer zwischen 50 und 60 in der PKV und in der Gruppe über 80-Jährigen sind Beamte und freie Berufe.

Thorulf Müller

th.mueller@derkvprofi.de

zum Leserbrief: „Da sollte man doch das bessere Modell fortschreiben”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Private Krankenversicherung
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

weitere Leserbriefe
WERBUNG