Niemand würde dort mehr einzahlen

16.7.2018 – Leider ist die Ansicht, es wäre für alle Beteiligten besser, man wüsste, um welche Pensionskassen es sich handelt, sehr naiv. In dem Moment, in dem die Namen gesichert sind, können diese Unternehmen den Betrieb einstellen. Niemand wird dort mehr einzahlen und jeder wird versuchen, sein Geld zu retten. Die Versuche geschlossener Immobilienfonds auf zwischenzeitliche Öffnung geben nur eine kleine Ahnung.

WERBUNG

Doch wer glaubt, dass die anderen Pensionskassen dann ungeschoren bleiben werden, der irrt. Der Flächenbrand wird dann auch die Versicherer erfassen, die ja schon seit Jahren schlecht geschrieben werden. Dabei werden all diese Entscheidung nicht von der Faktenlage, sondern der Psychologie bestimmt. Etwas bösartig könnte ich schreiben, dass ein Makler schon seit Jahren keine neuen Verträge mehr dorthin vermittelt haben sollte.

Oliver Henkel

o.henkel@finanzgruen.de

zum Leserbrief: „Ross und Reiter nennen, würde allen helfen”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

Peter Schramm - Für die betroffenen Versicherten kann es eine gute Lösung sein. mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Immobilie · Investmentfonds · Pension · Pensionskasse
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

weitere Leserbriefe
WERBUNG