Nicht mehr den eigenen Berufsstand demontieren

21.11.2017 – Worüber reden wir hier? Die Weiterbildungs-Verpflichtung umfasst weniger als ein Prozent der jährlichen Arbeitszeit einer Maklerin oder eines Maklers. Wer möchte gegenüber seinen Kundinnen oder Kunden argumentieren, dass ihm das zu viel ist – aus welchen Gründen auch immer?

WERBUNG

Warum ist es beispielsweise unzumutbar, während der Stillzeit ein Buch zu lesen und sich im Selbststudium weiterzubilden? Wir sollten anfangen, aufzuhören, unseren Berufsstand selbst zu demontieren.

Ralf Teicher

rt@teicher.team

zum Artikel: „Weiterbildung kurz vor der Niederkunft?”.

WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

weitere Leserbriefe
21.11.2017 – Gabriele Fenner zum Artikel „Weiterbildung kurz vor der Niederkunft?” mehr ...
 
22.11.2017 – Peter Schramm zum Artikel „Weiterbildung kurz vor der Niederkunft?” mehr ...
WERBUNG