Mittlere Vermittlerdichte sollte bei circa 1.450 Einwohnern liegen

23.8.2019 – Dank für diesen sehr interessanten Artikel. Wenn 20 Prozent aller Vermittler 80 Prozent des Umsatzes generieren (so eine gängige Theorie in der Versicherungswirtschaft), dann erschließen die „befähigten” Vermittler die vierfache Einwohnerzahl. Das heißt, die mittlere Vermittlerdichte sollte bei circa 1.450 Einwohnern liegen, um für Vermittler eine tragfähige wirtschaftliche Basis zu sein.

Dies entspricht in etwa der Dichte der primärärztlichen Versorgung in Deutschland. Der Unterschied: Kranke befinden sich in einer starren Nachfragesituation; sie brauchen Hilfe. Versicherungskunden sind in ihrem Nachfrageverhalten flexibel; sie können warten oder sogar verzichten – sie müssen keine unmittelbare Not verspüren.

Demnach mutet es an, als würden 80 Prozent der Vermittlerschaft über pervertierte HGB-Bestimmungen zum Abgrasen letzter möglicher Umsatzpotenziale von der Versicherungswirtschaft systematisch missbraucht – ohne Verantwortung für deren wirtschaftliche Existenz. Eine enorm hohe Fluktuation unter Versicherungs-Vermittlern und Statistiken über die Einkommensverteilung geben berede Zeugnis.

Martin Born

mail2mtb@web.de

zum Artikel: „Wo die meisten Versicherungsvermittler registriert sind”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Versicherungsvermittler
WERBUNG
Neue Chancen im Versicherungsvertrieb

Die Corona-Pandemie hat sich spürbar auf die Geschäfts-
ausübung in den Vermittler-
betrieben ausgewirkt. In der neuen BVK-Studie 2020/2021 erfahren Sie, wie sich bestimmte Arbeitsweisen verändert haben und welche positiven Aspekte die Vermittler ihr abgewinnen können. Mehr erfahren Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
WERBUNG