Mit einem Raub werden Löcher gestopft

5.2.2018 – Die Doppelverbeitragung ist nicht alles, obwohl es sehr verwunderlich ist, dass der Arbeitnehmer auch Arbeitgeberbeiträge entrichten muss. Viel spannender ist, dass ein Sozialgericht gegen das Betriebsrentengesetz geurteilt hat und auch den Vetrauensschutz für Altverträge ausgehebelt hat.

WERBUNG

Ein Rechtstaat? Wenn jetzt lamentiert wird, dass Geld in den Kassen fehlen würde, bedeutet es nichts anderes, als dass man mit einem Raub Löcher stopft. Das Vertrauen kann die Politik nie wiederherstellen. Die Menschen in die private Verantwortung für ein humanes Leben im Alter locken, um ihnen anschließend vom Ersparten etwas wegzunehmen, wie perfide ist denn das? Die anderen Ungereimtheiten sind noch gar nicht aufgezählt.

Herbert Wendland

info@vermessung-wendland.de

zum Artikel: „GroKo: Doppelverbeitragung halbieren und Riester straffen”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Betriebliche Altersversorgung · Doppelverbeitragung · Riester
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
weitere Leserbriefe
5.2.2018 – Frank Golfels zum Artikel „GroKo: Doppelverbeitragung halbieren und Riester straffen” mehr ...