WERBUNG

Markt wird zu bedarfsgerechtesten Produkten führen

4.6.2019 – „Warum sollte man das Risiko auf die Individualversicherung übertragen? Damit aufgrund von Vertriebskosten der Schutz teurer wird?” Nein, sondern weil er damit besser und individuell bedarfsgerechter wird. Und Vertriebskosten sind es wert – damit erst wird bewirkt, dass der Einzelne das für ihn bedarfsgerechte Produkt bekommt. Und eben nicht mit Klauseln, die im Schadenfall zu überraschenden Ablehnungen führen.

WERBUNG

Es ist dann der Markt und nicht der Gesetzgeber, der mit Hilfe auch aufgeklärter Verbraucher zu preiswertesten und bedarfsgerechtesten Produkten führt. Im Übrigen verlangt unser verfassungsgemäßes Subsidiaritätsprinzip, dass sich der Staat überall dort heraushält, wo es ausreichende privatwirtschaftliche Lösungen gibt.

Daher ist es – wie bei der Herausnahme der Berufsunfähigkeitsleistung in der gesetzlichen Rentenversicherung, aber auch der Privatiserung von Bahn, Post und Telekommunikation – der konsequent richtige Weg, dass sich der Staat dort zurückzieht, wo private marktwirtschaftliche Angebote leistungsfähig ihn ersetzen können.

Peter Schramm

info@pkv-gutachter.de

zum Leserbrief: „Warum sollte man das Risiko übertragen?”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

Gabriele Fenner - Die Märkte regeln zum Wohle der Marktteilnehmer. mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Berufsunfähigkeit · Private Krankenversicherung · Rente
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
weitere Leserbriefe
WERBUNG