WERBUNG

Manko ist das Ausblenden der Unternehmensstrategien

11.11.2018 – Unsere Zeitpräferenz lässt uns einfache Botschaften einem Ergebnis nach eingehender Analyse vorziehen, eine antizipierende, mehrdimensionale Sicht sollte man deshalb auch nicht erwarten.

WERBUNG

Wie schon Infinma kürzlich anmerkte, grenzt es an hellseherische Fähigkeiten, ein freies Risikokapital ausschließlich anhand der Infos in den Geschäftsberichten zu ermitteln, da hierzu wesentliche Angaben fehlen.

Wie kann es bei einer Spreizung der Staatsanleihequote von 0 bis 50 Prozent unter Anwendung „vernünftiger Szenarien“ und „statistischer Wahrscheinlichkeiten“ für die Entwicklung der Finanzmärkte zu dieser Spitzengruppe kommen? Finanzmärkte sind komplexe, adaptive Systeme, deren Funktionsweise wir nicht prognostizieren können, wir erliegen höchstens einer Verständnis- und Kontrollillusion.

Die Umstellung des Bewertungsverfahrens von Nettoverzinsung auf „bereinigte NV“ erst im Jahr sieben der ZZR ist dann nur noch eine Randnotiz: Das eigentliche Manko ist die Ausblendung der strategischen unternehmerischen Sicht in einem gesättigten Markt, mit minimalen Geburtenraten und hoher Lebenserwartung.

Werthaltig ist nur die Bildung von Vergleichsgruppen unter Berücksichtigung einer globalen, diversifizierten Strategie. Diversifikation ist nicht nur ein Instrument der Risikokontrolle, mit ihr gewinnt man auch an Flexibilität.

Unverständlich auch der Verzicht auf die üblichen einschränkenden Risikohinweise, ich empfehle Charlie Munger: „Echte Kompetenz besitzt man erst, wenn man weiß, wo sie endet.”.

Rene Nawrot

rene.nawrot@t-online.de

zum Artikel: „Vier Lebensversicherer schwächeln”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Geschäftsbericht · Lebenserwartung · Strategie · Zinszusatzreserve
WERBUNG
WERBUNG
Kfz-Wechselsaison unter neuen Vorzeichen

Zum Jahreswechsel 2020/21 wird es in der Kraftfahrt-Sparte turbulent zugehen.
Der Wettbewerb hat sich verschärft, zugleich jedoch tun sich neue Abschlusschancen auf. Über die Marktlage berichtet ein neues Dossier.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
weitere Leserbriefe
9.11.2018 – Thomas Oelmann zum Artikel „Vier Lebensversicherer schwächeln” mehr ...
WERBUNG