Man sollte genauer hinter die Fassaden blicken

27.3.2018 – Man kann es beklagen, dass die Branche mit dem schlechtesten Ansehen am besten verdient. Nur finde ich sollte man genauer hinter die Fassaden blicken. Dazu gehört zu hinterfragen, wer für das schlechte Image verantwortlich ist? Doch diejenigen, die in der Versicherungsbranche Verantwortung tragen, nämlich der eine oder andere Vorstand.

WERBUNG

Warum sollen das denn die Angestellten oder die Außendienstler ausbaden, die für das schlechte Image gar nichts können und nur Befehlsempfänger sind und ackern und so viel verdienen, dass es zum Leben reicht? Das ist überhaupt nicht einzusehen.

Selbst wir als unabhängige Vermittler bekommen Druck von manchen Vertriebsvorständen, wenn der Jahresumsatz nicht ganz so stimmt wie gedacht und daher die Bonifikationen zu den millionenschweren Festgehältern vielleicht nur 350.000 Euro statt 400.000 Euro betragen.

Was passiert mit einem ach so gut verdienenden Angestellten, wenn er nicht mehr erwünscht ist? Er kann ALG I beantragen und schauen wie er seine Miete bezahlt. Wenn ein Vorstand gehen darf, wird er im schlimmsten Fall mit Millionenbeträgen abgefunden und kann sich nach Florida absetzen und sich ein Luxus-Leben machen oder er wechselt das Unternehmen und macht weiter so.

Wer ist also besser dran: Die scheinbar so hoch dotierten Angestellten, die aber für den Ruf der Branche nicht verantwortlich sind oder diejenigen, die nur auf dem Papier, aber gehaltlich keinerlei Verantwortung tragen?

Nicola Kerler

kerlerversmakler@t-online.de

zum Leserbrief: „Die Branche mit dem schlechtesten Ansehen verdient mit am meisten”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Außendienst
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

WERBUNG
weitere Leserbriefe
WERBUNG