WERBUNG

Mal sehen, wer nach wumms peppt

18.8.2020 – „Wer von seinem Vermittler schon ausreichend beraten wurde, braucht Pepp vielleicht gar nicht mehr“. Diese Hypothese ist richtig und die nächste Folgerung damit auch: Pepp ist überflüssig.

Es braucht der Vermittler nicht, denn es hat für ihn keinen Wert (Provision, Honorar oder Courtage) und für den Kunden auch nicht, denn er ist ja schon gut und damit ausreichend beraten, wie eingangs erwähnt. Na, mal sehen, wer hier die Gesellschaft, die ja gewinnorientiert arbeitet, aus den Angeln hebt – sozusagen peppt nach wumms und so.

Thomas Oelmann

thomas.oelmann@gmx.com

zum Leserbrief: „Eine zusätzliche Chance zur Altersvorsorge für Verbraucher”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Altersvorsorge · Maklercourtage · Pepp · Provision
WERBUNG
WERBUNG
Von welchen Gesellschaften wollen die Vertreter weg?

Die BVK-Strukturanalyse 2020/2021 zeigt, wie zufrieden Vermittler mit ihrer Arbeit sind und wie es um ihre Wechsel-
bereitschaft steht.

Mehr erfahren Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
WERBUNG