WERBUNG

Maklergesetz nötig

18.7.2011 – Wenn man schon eine Begriffsklärung des Honorarberaters fordert, warum nicht eine des Versicherungsmaklers?

Schließlich ist das ein Berufsstand, den es mindestens 500 Jahre in Deutschland gibt, der lange Zeit namentlich geschützt war. Das wieder einzuführen, würde die Heerschar von Pseudomaklern schlagartig vom Markt nehmen. Ich verstehe nicht, warum die Maklerschaft nicht permanent ein eigenes Maklergesetz nach dem Vorbild Österreichs fordert.

Eberhard Julius Rüdiger

info@versicherungsmakler-ruediger.de

zum Artikel: „Ungeahnte Folgen unklarer Begriffe”.

WERBUNG
Schlagwörter zu diesem Artikel
Honorarberater · Versicherungsmakler
WERBUNG
WERBUNG
Erfolgsfaktoren der Vermittlerbetriebe

Die neue BVK-Studie 2020/2021 zeigt, wie Sie Ihren Betrieb trotz der Auswirkungen der Corona-Krise effizienter gestalten können und an welchen Stellschrauben Sie hierzu drehen müssen.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
18.7.2011 – Till Osenberg zum Artikel „Ungeahnte Folgen unklarer Begriffe” mehr ...
 
18.7.2011 – Franz Karl Schwarz zum Artikel „Ungeahnte Folgen unklarer Begriffe” mehr ...
 
19.7.2011 – Reinhard Durchholz zum Artikel „Ungeahnte Folgen unklarer Begriffe” mehr ...