Maklerbetreuer auch mal in Schutz nehmen

1.12.2017 – Ich muss jetzt auch mal die Damen und Herren als Makler in Schutz nehmen. Wenn ich hier zum Beispiel lese: Engagement der Maklerbetreuer und Lösung von Problemfällen. Egal, ob nun VHV oder andere Maklerbetreuer, es gibt natürlich Ausnahmen, jedoch können die Kollegen doch auch nur insoweit helfen, wie dies von ihren Zentralen aus zugelassen wird.

WERBUNG

Sind keine Möglichkeiten vorhanden und bereits die 20. Mail geschrieben, inwiefern soll hier der Maklerbetreuer noch etwas tun können? Ich finde es falsch, immer auf diesen herumzuhauen, wenn etwas nicht funktioniert. Wenn man sich anschaut, welche Aufgaben die manchmal haben, oder dass sie auch als „Vorstopper” genutzt werden seitens der Zentralen, da kann man nur mit dem Kopf schütteln.

Ausnahmen bestätigen die Regel, ganz klar! Auch ich hatte Betreuer, bei denen man sich fragt: Was macht dieser eigentlich den ganzen Tag? Aber zu 98 Prozent kann man doch, wenn man ehrlich ist, mit den Maklerbetreuern sehr gut zusammenarbeiten. Diese Verallgemeinerung finde ich nicht korrekt! Ich kann mich gerade absolut nicht beklagen.

Kurt Achmis

k.achims@mail.de

zum Artikel: „Diese Kompositversicherer bieten den besten Maklerservice”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
ePa · Kompositversicherung · Maklerbetreuer
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

WERBUNG
weitere Leserbriefe
WERBUNG