Lieber gleich die Wahrheit auf den Tisch

11.9.2017 – Gegenüber den Mehreinnahmen der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) sind die Beitragsschulden gegenzurechnen. Da die Schulden aber noch nicht abgeschrieben sind, tauchen sie in der Bilanz als Forderungen auf. Somit ergibt sich zunächst ein positives Ergebnis.

WERBUNG

Ist das aber wirklich so? Das Geld ist aber nicht da und als vorsichtiger Kaufmann kann man das auch nicht ausgeben. Also lieber gleich die Wahrheit auf den Tisch. In 14 Tagen nach der Wahl sieht die Welt dann anders aus.

Heiko Bauer

xglhb@hotmail.com

zum Artikel: „Krankenkassen mit fast eineinhalb Milliarden Euro Überschuss”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

Peter Schramm - Die Krankenkassen sind nur Einzugsstelle für den Gesundheitsfonds. mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Geschäftsbericht · Gesetzliche Krankenversicherung
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

WERBUNG
weitere Leserbriefe
WERBUNG