WERBUNG

Leitsatz des Artikels wohl korrekt

27.11.2017 – Der Begriff „Mehrfachversicherung” definiert sich so, dass dasselbe Risiko abgesichert und die zusammengezählte Versicherungssumme den Versicherungswert überschreitet. In dem genannten Beispiel liegt natürlich keine Mehrfachversicherung vor.

Das wäre auch nicht der Fall, wenn ich die Hausratversicherung auf zwei Versicherer aufteile und dabei unterschiedliche Risiken versichert werden. In dem aktuellen Fall war aber genau das nicht der Fall. Und deswegen ist der Leitsatz des Artikels, der eine Schadenersatzleistung beider Versicherer verneint, wohl korrekt.

Rainer Weckbacher

rweckbacher@aol.com

zum Leserbrief: „Es besteht hier nicht die Absicht, doppelt zu kassieren”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Hausratversicherung · Schadenersatz
WERBUNG
WERBUNG
Wie gehen Sie mit dem zunehmenden Effizienzdruck um?

Die neue BVK-Studie deckt die Erfolgsfaktoren des Versicherungsvertriebs auf und zeigt Ihnen, wie auch Sie Ihren Betrieb effizienter gestalten und sich für die Zukunft wappnen können.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

Kurzumfrage – Ihre Meinung ist gefragt!

weitere Leserbriefe
WERBUNG