WERBUNG
WERBUNG

Krank sind nicht die Versicherten

16.5.2017 – Wenn man weiss, dass im „gemeinsamen Bundesausschuss” die Zahlenden (= die Versicherten) zwar vertreten, aber nicht stimmberechtigt sind, stellt das ein an sich richtiges System doch sehr infrage. Wenn zudem bekannt wird, dass manche Kassen „Kurse” bezahlen, wird einfach zu viel „ad absurdum” geführt.

‚Noch nicht wissenschaftlich allgemein anerkannt‘ ist doch ein Argument, mit dem man alles verzögern kann. Statt die (seltenen) Fälle von Missbildung von Anfang an zu korrigieren, wird auf „Zeit” gespielt – es kostet halt Geld.

Wie fragwürdig ist so ein System, das den wirklich Bedürftigen nicht zu Hilfe kommt, aber dafür (billigere) Hilfen zusichert. Krank sind nicht die Versicherten, krank sind die Kassen und der „gemeinsame Bundesausschuss”.

Ulrich s

u.g.a.schilling@t-online.de

zum Artikel: „Knausrige Krankenkasse”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Gesetzliche Krankenversicherung
WERBUNG
WERBUNG
Die GKV als Vertriebschance

Die Verdienstmöglichkeiten für Berater in Sachen Kranken-
kassen sind ohne Frage sehr begrenzt. Doch der Bereich ist aus Sicht von Kundenbindung und -service keinesfalls zu unterschätzen. Wie das Thema aktiv eingesetzt werden kann, zeigt ein neues Dossier.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
WERBUNG