Krank sind nicht die Versicherten

16.5.2017 – Wenn man weiss, dass im „gemeinsamen Bundesausschuss” die Zahlenden (= die Versicherten) zwar vertreten, aber nicht stimmberechtigt sind, stellt das ein an sich richtiges System doch sehr infrage. Wenn zudem bekannt wird, dass manche Kassen „Kurse” bezahlen, wird einfach zu viel „ad absurdum” geführt.

WERBUNG

‚Noch nicht wissenschaftlich allgemein anerkannt‘ ist doch ein Argument, mit dem man alles verzögern kann. Statt die (seltenen) Fälle von Missbildung von Anfang an zu korrigieren, wird auf „Zeit” gespielt – es kostet halt Geld.

Wie fragwürdig ist so ein System, das den wirklich Bedürftigen nicht zu Hilfe kommt, aber dafür (billigere) Hilfen zusichert. Krank sind nicht die Versicherten, krank sind die Kassen und der „gemeinsame Bundesausschuss”.

Ulrich s

u.g.a.schilling@t-online.de

zum Artikel: „Knausrige Krankenkasse”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Gesetzliche Krankenversicherung
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

weitere Leserbriefe
WERBUNG