Klausel genutzt, um Leistung(en) zu verweigern

3.6.2019 – Ein klares und deutliches Urteil, auf das die Fachleute der Berufsgenossenschaft schon selbst hätten kommen können. Aber erst einmal versuchen, sich mit Hilfe des Gesetzestextes vor der Leistung zu drücken.

WERBUNG

Und die überflüssigen Gerichtskosten werden wieder auf die Beitragszahler umgelegt. Aber diesen Nebeneffekt nimmt man billigend in Kauf. Geht ja nicht zulasten eigener Kosten.

Rolf Kischkat

rolf.kischkat@empfohlene-versicherungen.de

zum Artikel: „Wegeunfall: Wenn ein Umweg der Sicherheit dient”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

+Peter Schramm - Es handelt sich nicht um ein betriebliches Risiko. mehr ...

Erwin Daffner - Warum sollte man das Risiko übertragen? mehr ...

Peter Schramm - Markt wird zu bedarfsgerechtesten Produkten führen. mehr ...

Gabriele Fenner - Die Märkte regeln zum Wohle der Marktteilnehmer. mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Gesetzliche Unfallversicherung
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
weitere Leserbriefe
WERBUNG