WERBUNG

Junge Unerfahrene haben die besseren Chancen

12.7.2018 – In unserem Betrieb brauchen wir nicht beginnen, weil wir betriebsbedingt bis zum heutigen Tag kein einziges Arbeitsverhältnis beendet haben in den letzten dreißig Jahren. Unsere Mitarbeiter egal ob älter oder jünger haben Arbeitsplatzgarantie, sofern sie sich regelkonform verhalten oder unsere Firma nicht komplett schließt.

WERBUNG

Was aber für den Leser viel interessanter ist: Wer sagt eigentlich, dass man mit über 50 überhaupt noch Chancen auf eine Neueinstellung trotz Nichtvorhandenseins eines gesetzlichen Kündigungsverbotes aus betriebsbedingten Gründen hat? Ich höre durch die Bank weg, dass überall nur noch junge unerfahrene „PC-Freaks” eingestellt werden, die wenig kosten, dafür aber auch kaum Erfahrung und Fachwissen haben und sich in Sachen Kommunikation und Korrespondenz auf dem Niveau eines Schulkindes befinden.

Darüberhinaus gehen immer noch diejenigen vor, die Arbeit haben, viel geleistet haben und sich nichts zu schulden kommen lassen. Und da muss man eben in den sauren Apfel beißen, dass derjenige, der über 60 ist, mehr Rechte auf seinen Arbeitsplatz in seiner jetzigen evtl. langjährigen Firma hat, als derjenige im Alter x, der in einer anderen Firma unzufrieden ist und wechseln möchte. Der zieht dann eben den Kürzeren und so muss es auch sein.

Also kein Grund zu jammern. Doch ich befürchte, die Versicherungen kann davon nicht überzeugen, vor allem nicht beim derzigen relativ schrägen Trend in den Führungsetagen. Darüber könnte ich jedoch in der Tat jammern.

Nicola Kerler

kerlerversmakler@t-online.de

zum Leserbrief: „Im eigenen Betrieb beginnen”.

WERBUNG
Schlagwörter zu diesem Artikel
ePa · Mitarbeiter
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
Treffen Sie das VersicherungsJournal ...

... auf der Hauptstadtmesse am 17. September (Stand 69). Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch und zahlreiche interessante Gespräche.

Nehmen Sie vor Ort außerdem an unserem Quiz teil und gewinnen mit etwas Glück ein Buch aus dem Verlagsprogramm!

WERBUNG
Chatten Sie schon oder fahren Sie noch?
Bild: Pixabay, CC0

Wie kommen Sie zum Kunden? Und was kostet Sie dieser Kundenkontakt?

Das VersicherungsJournal-Extrablatt (21. Oktober) berichtet rund um die Mobilität. Lassen Sie uns an Ihren Erfahrungen als Vermittler teilhaben. Wie? Mit einer kurzen und anonymen Leser-Umfrage, die sie über diesen Link erreichen.

weitere Leserbriefe
WERBUNG