Jede Altersvorsorge sollte mit ausreichend Garantien ausgestattet sein

22.12.2017 – Zum Wortungetüm „Betriebsrenten...gesetz” lese ich: „keine Garantie” und im Neudeutsch geschwurbelt ersetzt durch „Zielrente”. Infolge davon dann: „es besteht erhöhter Beratungsbedarf”.

WERBUNG

Übersetzt: Vermittler, die, die ihr überleben müsst, überredet die Kunden und wenn diese nicht wollen, dann erhöht die psychologischen Tricks. Für den Fall, dass kein „Bedarf” existiert, schaffen eure Verbündeten, also Gewerkschaftler und Arbeitgeber, schon die notwendigen Voraussetzungen.

Zielvorgabe aus meiner Sicht: Jede Altersvorsorge sollte und muss mit ausreichend Garantien – einschl. Inflationsschutz – ausgestattet sein. Alles andere ist Betrug am Kunden. Kann man diese Mindestforderungen nicht erfüllen, sollte man die Finger von diesen Produkten lassen.

Thomas Oelmann

thomas.oelmann@gmx.com

zum Artikel: „Diese Änderungen für 2018 sollten Berater kennen”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

Peter Schramm - Die Risiken sind verkraftbar. mehr ...

WERBUNG
WERBUNG
Das bringt die neue bAV

Das BRSG schafft neue Impulse für die Verbreitung der betrieblichen Altersversorgung. Was Sie über das Solidarpartnermodell und zum Thema steuerliche Förderung wissen müssen, wird in einem Dossier zusammengefasst.

Mehr erfahren Sie hier.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
weitere Leserbriefe