Je nach Einkommen und Wiederholungen Zuschläge zahlen

29.11.2019 – In der Tat, ein (hoffentlich) richtungsweisendes Urteil, denn für viele „Gutverdienende” sind die Geldstrafen doch eher „Bimbes” (Kleingeld).

Es sollten Grundbeträge gelten, auf die dann, je nach Einkommen und Wiederholungen, drastische Zuschläge drauf gerechnet werden. Das hätte erzieherische Wirkung.

Nils Fischer

nilsfischer7@web.de

zum Artikel: „Höhere Strafen für Reiche?”.

WERBUNG
Neue Chancen im Versicherungsvertrieb

Die Corona-Pandemie hat sich spürbar auf die Geschäfts-
ausübung in den Vermittler-
betrieben ausgewirkt. In der neuen BVK-Studie 2020/2021 erfahren Sie, wie sich bestimmte Arbeitsweisen verändert haben und welche positiven Aspekte die Vermittler ihr abgewinnen können. Mehr erfahren Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
28.11.2019 – Ulrich Schilling zum Artikel „Höhere Strafen für Reiche?” mehr ...
WERBUNG