WERBUNG

In Sachen Weiterbildung kein Meisterwerk

29.6.2018 – Das Bundeskabinett hat der Versicherungvermittler-Verordnung zugestimmt. In Sachen Weiterbildung kein Meisterwerk.

So gilt nun, dass in jedem Jahr 15 Stunden Weiterbildung absolviert werden müssen, unabhängig davon, wann mit der Vermittlung begonnen wurde. Wer im Dezember anfängt, hat 15 Stunden zu erbringen. Auch dann, wenn die Basisausbildung in diesem Jahr absolviert wurde. Hier wird deutlich mehr gefordert als in der IDD.

Werden Angestellte in der Vermittlung beschäftigt, stoßen diese Regelungen an elementare arbeitsrechtliche Grenzen. So wurden, trotz entsprechender Hinweise, keine Härtefallregelungen eingeführt. Die jetzt veröffentlichte Regelung ist mit Angestellten nicht vollständig umsetzbar.

Rainer Stieber

rainer.stieber@mindtrace.de

zum Artikel: „Für 2018 gilt vermutlich die volle Weiterbildungspflicht”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

Sebastian Fritz - Das ist alles machbar. mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Arbeitsrecht · IDD · Weiterbildungspflicht
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

weitere Leserbriefe
29.6.2018 – Gabiele Fenner zum Artikel „Für 2018 gilt vermutlich die volle Weiterbildungspflicht” mehr ...
WERBUNG