WERBUNG

In den Vertrag gucken und den Versicherungsmakler wechseln

6.11.2020 – Dass der Versicherer nicht zahlen muss, ist nachvollziehbar. Insofern ist dem Richterspruch zu folgen.

Nicht nachvollziehbar ist die Argumentation bezüglich des Versicherungs-Vermittlers. Es ist unter anderem Aufgabe des Versicherungsmaklers, seinen Kunden nach dem Umzug hinsichtlich der Sicherungen zu beraten und sich vor Ort ein Bild zu machen – zumal, wenn wie hier der Kunde explizit danach fragt.

Hätte der Versicherungsmakler seinem Kunden gesagt: „Gucken Sie in den Vertrag, was Sie zu beachten haben”, wäre dies sicherlich ausreichend gewesen. Dann hätte der Kunde gewusst, was zu tun ist: In den Vertrag gucken und den Versicherungsmakler wechseln.

Rüdiger Falken

r.falken@kanzlei-fsd.de

zum Artikel: „Einbruchdiebstahl: Obliegenheiten grob fahrlässig verletzt”.

WERBUNG

Leserbriefe zum Leserbrief:

+Andreas Reddemann - Kein guter Stil, die Zunft zu diffamieren. mehr ...

E. Daffner - Verweis auf VVG. mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Diebstahl · Versicherungsmakler · Versicherungsvermittler
WERBUNG
Wie gehen Sie mit dem zunehmenden Effizienzdruck um?

Die neue BVK-Studie deckt die Erfolgsfaktoren des Versicherungsvertriebs auf und zeigt Ihnen, wie auch Sie Ihren Betrieb effizienter gestalten und sich für die Zukunft wappnen können.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

Kurzumfrage – Ihre Meinung ist gefragt!

weitere Leserbriefe
6.11.2020 – E. Daffner zum Artikel „Einbruchdiebstahl: Obliegenheiten grob fahrlässig verletzt” mehr ...
WERBUNG