Im Schadenfall zeigt sich die Richtigkeit der Konzeptauswahl

30.10.2023 – „Wir verhandeln mit Versicherern.” Das kommt aber doch sehr in die Nähe der Vermittlung eines Versicherungsvertrags. Also doch nicht nur beraten, sondern auch vermitteln?

Große Makler haben oftmals mehrere Konzepte mit verschiedenen Versicherern. Aber auch das garantiert nicht, im Schadenfall das richtige Konzept ausgewählt zu haben. Erst im Schadenfall konkretisiert sich der Bedarf. Und dann legen Versicherer zum Beispiel „unbenannte Gefahren” unterschiedlich aus.

Die Allianz wirbt damit, dass „unbenannte Gefahren” auch Schäden durch Starkregen (ohne Überschwemmung oder Rückstau) deckt, dagegen meint die Ergo, dass solche Schäden nicht gedeckt sind, weil in Leitungswasser (!) Witterungsniederschläge ausgeschlossen sind.

Und auf welche Konzepte der Versicherungsberater kann ein Versicherungsmakler zurückgreifen?

Erwin Daffner

daffner@gmx.de

zum Leserbrief: „Es gibt nicht das beste Versicherungsmaklerkonzept”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Elementarschaden · Starkregen · Versicherungsberater · Versicherungsmakler
WERBUNG
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 12.500 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

weitere Leserbriefe
WERBUNG