WERBUNG

IDD für Fachmagazine gefordert

22.4.2020 – Finanztest beweist mal wieder, dass deren Empfehlungen nur sehr bedingt beim Verbraucher hilfreich sind. Durchschnittlicher Informationswert, was genau den Unterschied macht, Fehlanzeige.

Keine Information zur Leistungsstatistik und zum guten Schluss mal wieder ein Seitenhieb Richtung Berufsunfähigkeits-Versicherungen. Mit pauschalen Negativaussagen über die angelblich oftmals fehlende Leistungsbereitschaft...

Somit hat sich das Blatt zum guten Schluss wieder selber diskreditiert. Wann führt die EU mal IDD und so weiter für die angeblichen Fachmagazine und deren Chefredakteure ein?

Rudolf Schmitz

schmitz.rudolf@gmx.net

zum Artikel: „Finanztest: Kein einziges Rechtsschutz-Paket ist „sehr gut“”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Berufsunfähigkeit · IDD · Rechtsschutz
WERBUNG
WERBUNG
Wie gehen Sie mit dem zunehmenden Effizienzdruck um?

Die neue BVK-Studie deckt die Erfolgsfaktoren des Versicherungsvertriebs auf und zeigt Ihnen, wie auch Sie Ihren Betrieb effizienter gestalten und sich für die Zukunft wappnen können.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

Kurzumfrage – Ihre Meinung ist gefragt!

weitere Leserbriefe
22.4.2020 – Patrik Spengler zum Artikel „Finanztest: Kein einziges Rechtsschutz-Paket ist „sehr gut„” mehr ...
 
22.4.2020 – Alfred Koch zum Artikel „Finanztest: Kein einziges Rechtsschutz-Paket ist „sehr gut„” mehr ...
 
22.4.2020 – Michael Kuhlmann zum Artikel „Finanztest: Kein einziges Rechtsschutz-Paket ist „sehr gut„” mehr ...
WERBUNG