Hier besteht für Versicherer Handlungsbedarf

19.10.2020 – Das mag juristisch völlig korrekt sein – ist aber lebensfremd von seiten des Versicherers. Wenn der technologische Fortschritt von den Gesellschaften nicht eingepreist wird, ist es am Ende wieder der Kunde, der da das Nachsehen hat.

Damit wird nur die allgemeine Meinung der Bürger zementiert, dass Versicherungen eh nicht zahlen. Hier ist ein schnelles und deutliches Umdenken seiten der Versicherer mehr als nötig.

Auch wenn diese Schadensart die Prämie ein Stück nach oben treibt, ist der Kunde durchaus dazu bereit sowas mit zu zaheln, wenn er ein entsprechnedes Fahrzeug hat. Also liebe Versicherer – Handlungsbedarf!

Bernd k

roneKronndukrone@gmx.de

zum Artikel: „Unter welchen Umständen ist ein Fahrzeugaufbruch versichert?”.

WERBUNG
WERBUNG
Neue Chancen im Versicherungsvertrieb

Die Corona-Pandemie hat sich spürbar auf die Geschäfts-
ausübung in den Vermittler-
betrieben ausgewirkt. In der neuen BVK-Studie 2020/2021 erfahren Sie, wie sich bestimmte Arbeitsweisen verändert haben und welche positiven Aspekte die Vermittler ihr abgewinnen können. Mehr erfahren Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
WERBUNG