WERBUNG

Gut gemeint und am Ende dann doch schlecht gemacht

23.11.2020 – War die Riester-Rente nicht mal das Zugpferd in der Versicherungsbranche? Wurde in der Versicherungsbranche – auch intern – nicht bei der „Jagd auf hohe Provisionen” fleißig umgedeckt und die Vermittlerschaft dazu animiert?

Und nun scheinen die Kunden auf Garantie verzichten zu können und legen ihre Gelder für die Altersversorung in Fondspolicen an, die das Geld in ETF & Co. stecken. Vielleicht wieder einmal mehr gut gemeint und am Ende dann doch schlecht gemacht. Aber wer weiß das schon alles.

Jürgen Roth

rothpartner@gmx.de

zum Artikel: „Wer hat eigentlich eine Riester-Rente abgeschlossen?”.

WERBUNG
Schlagwörter zu diesem Artikel
Fondspolicen · Provision · Rente · Riester
WERBUNG
Erfolgsfaktoren der Vermittlerbetriebe

Die neue BVK-Studie 2020/2021 zeigt, wie Sie Ihren Betrieb trotz der Auswirkungen der Corona-Krise effizienter gestalten können und an welchen Stellschrauben Sie hierzu drehen müssen.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
18.11.2020 – Nils Fischer zum Artikel „Wer hat eigentlich eine Riester-Rente abgeschlossen?” mehr ...