Gewinn erzielen ist keine Schande

17.11.2017 – Warum ist das Wasser auf den Mühlen der Verbraucherschützer? Selbst wenn jeder im Durchschnitt 100.000 Euro Gewinn machen würde, ist das keine Schande.

Jeder von uns steht morgens dafür auf, um am Ende des Tages die Rechnung zu bezahlen. Warum sollte man gegen die Interessen des Verbrauchers arbeiten, wenn gutes Geld verdient wird?

Ich kenne keinen Wirtschaftsbetrieb, der in Armut arbeitet, um ein besseres Image zu generieren. Und selbst die Gewinnspanne von 45.000 bis 75.000 Euro lässt keinen Neid aufkommen. Da verdienen manche Facharbeiter mehr.

Michael Asmus

Michael.asmus78@gmail.com

zum Leserbrief: „Diese Zahlen sind Wasser auf der Mühle der Verbraucherschützer”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Verbraucherschutz
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

weitere Leserbriefe
17.11.2017 – Frank Rottenbacher zum Leserbrief „Diese Zahlen sind Wasser auf der Mühle der Verbraucherschützer” mehr ...
WERBUNG