WERBUNG

Geschädigte werden oft „abgewimmelt”

27.1.2020 – Derlei Prozesse sind vermeidbar, wenn die fast immer bestehenden Gebäudeversicherungs-Verträge genutzt werden. Hier geht die Gebäudeversicherung ganz klar vor, die ja die Mieter ohnehin komplett über das Umlageverfahren bei den Nebenkosten bezahlen.

Gerichtsurteile hierzu gibt es bereits reichlich. Aus unserem Berufsalltag wissen wir aber auch, dass sowohl Wohnungsverwalter, als auch viele Versicherungsvermittler das wohl nicht wissen oder die Geschädigten aus anderen Gründen „abwimmeln”, wenn diese sich in solchen Fällen sofort an die Gebäudeversicherung wenden wollen.

Andreas Reissaus

reissaus@gmx.de

zum Artikel: „Teurer Tapetenwechsel nach Wasserschaden”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Gebäudeversicherung · Versicherungsvermittler
WERBUNG
WERBUNG
Der Weg zum richtigen Makler-Verwaltungsprogramm

Bei der Kundenbetreuung ist die optimale Unterstüzung durch Software eine große Hilfe. Aber wie finden Sie das System, das schnell, verlässlich sowie passend ist und Sie wirklich erfolgreicher macht? Antworten gibt Sascha Zingler im aktuellen Podcast.

Zusätzlich profitieren Sie von unserem neuen, konzentrierten Podcast-Konzept: In jeder Folge wird nun ein einziges Schwerpunktthema mit all seinen Facetten ausführlich besprochen.

Zu den einzelnen Ausgaben gelangen Sie hier.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
27.1.2020 – Rolf Kischkat zum Artikel „Teurer Tapetenwechsel nach Wasserschaden” mehr ...
 
27.1.2020 – Uwe Rabbe zum Artikel „Teurer Tapetenwechsel nach Wasserschaden” mehr ...
 
28.1.2020 – Volker Hoffmann zum Artikel „Teurer Tapetenwechsel nach Wasserschaden” mehr ...