Geplante Erhöhung ist eine Scheindiskussion

20.8.2018 – Selbst bei Erhöhung der durchschnittlichen Erwerbsminderungsrente würden nur die Zahlungen aus Steuermitteln (Zuschuss zu den Lebenshaltungskosten) der Länder und Kommunen entlasten. Der Leistungsempfänger selbst hat in der Mehrzahl nichts davon. Wie so oft, wieder einmal eine Scheindiskussion.

Wilfried Hartmann

wi_hartmann@t-online.de

zum Artikel: „Erwerbsminderungsrente im Durchschnitt unter 720 Euro”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Erwerbsminderung
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

WERBUNG
weitere Leserbriefe
WERBUNG