Gefährdendes Handeln muss unterbunden werden

10.5.2019 – Auch wenn man die Details nicht kennt: Vorsätzliches und – andere – gefährdendes Handeln soll und muss unterbunden werden.

WERBUNG

Dass ein Verteidiger seinen Mandanten „in Schutz nimmt”, gehört zwar zu den „Pflichten” eines Verteidigers – aber bei einem klaren Verstoß gegen jede Norm ist ein Bußgeld (hier noch relativ gering) normal.

Jeder, der das nicht so empfindet, wurde möglicherweise noch nie gefährdet – das kann aber noch kommen. Auf jeden Fall handelt es sich nicht um ein verzeihliches Kavaliersdelikt – härtere Strafen wären eventuell eine höhere Abschreckung.

Ulrich Schilling

u.g.a.schilling@t-online.de

zum Artikel: „Findige Ausreden für Laptop-Nutzung beim Autofahren”.

WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
weitere Leserbriefe
WERBUNG