WERBUNG

Freiwillig gesetzlich Versicherte nicht bis an ihr Lebensende geschröpft

15.8.2018 – Auch freiwillig Krankenversicherte kommen in die Krankenversicherung der Rentner (KVdR) wenn sie in der zweiten Hälfte ihres Arbeitslebens mehr als 90 Prozent gesetzlich versichert waren. Die Rendite von Kapitalanlageprodukten wird dann nicht vermindert, weil darauf gar keine Beiträge anfallen. Die Aussage, dass freiwillig gesetzlich Versicherte bis an ihr Lebensende geschröpft werden, ist deshalb falsch.

Karl Eberhardt

Versicherungsberater@t-online.de

zum Leserbrief: „Renditemindernder Schritt in die GKV”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

Professor Heinrich Bockholt - Freigrenze bei Einkünften aus Kapitalvermögen beträgt 51 Euro. mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Gesetzliche Krankenversicherung · Senioren · Versicherungsberater
WERBUNG
Der Weg zum richtigen Makler-Verwaltungsprogramm

Bei der Kundenbetreuung ist die optimale Unterstüzung durch Software eine große Hilfe. Aber wie finden Sie das System, das schnell, verlässlich sowie passend ist und Sie wirklich erfolgreicher macht? Antworten gibt Sascha Zingler im aktuellen Podcast.

Zusätzlich profitieren Sie von unserem neuen, konzentrierten Podcast-Konzept: In jeder Folge wird nun ein einziges Schwerpunktthema mit all seinen Facetten ausführlich besprochen.

Zu den einzelnen Ausgaben gelangen Sie hier.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
15.8.2018 – Peter Schramm zum Leserbrief „Renditemindernder Schritt in die GKV” mehr ...
WERBUNG