Forderungen ohne Aufzeigen von Lösungswegen

5.8.2017 – Abschaffung der privaten Krankenversicherung PKV – das Allheilmittel für unser leistungsstarkes Gesundheitssystem?

Schöne Worte, ohne Anworten auf zahlreiche offene Fragen, unter anderem:

  • Was wird mit den Altterungsrückstellungen der PKV Mitglieder?
  • Was wird mit den Beschäftigten bei den PKV?
  • Wie werden die Einnahnmeverluste für Ärzte und Krankenhäuser ausgeglichen?
  • Wieso spricht die Chefin des GKV-Spitzenverbandes davon, wenn es keine PKV mehr gäbe, sei es ein Leichteres für die Politik die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) zu kürzen?
  • Was wird mit den beamtenrechtlichen Regelungen?
  • Bringen dann die Steuerzahler statt der Beihilfe 50 Prozent der GKV-Beiträge des Dienstherrn auf?
  • Was hat die Politik getan, den Berechnungs-Selbstbedienungsladen GOÄ/GOZ zu modernisieren und die PKV-Versicherten zu schützen?
  • Warum wird auch mit den Steuern der PKV-Versicherten die beitragsfeie Familien- versicherung von Kindern in der GKV ermöglicht, wo bleibt die Gleichbehandlung für die Kinder von PKV-Versicherten?
  • Wieso kann jemand, der über der GKV-Beitragsbemessungs-Grenze verdient, Hausfrau-Partnerin und alle Kinder beitragsfrei mitversichern, wo bleibt da das Solidaritätsgebot? (Vergleiche bitte mit einer Familie: Mann und Frau beide Durchschnittsverdiener – GKV, zwei Kinder Azubi.)
  • Wer leistet mehr für unser solidarisches Gesundheitswesen? Und so weiter.

Es werden Forderungen gestellt, ohne das Aufzeigen von Lösungswegen, dann kommt das Erwachen des Deutschen Michel!

Peter Agsten

peter@agsten.com

zum Artikel: „Wie die Parteien zur privaten Krankenversicherung stehen”.

WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

WERBUNG
weitere Leserbriefe
3.8.2017 – Dennis Wolfram zum Artikel „Wie die Parteien zur privaten Krankenversicherung stehen” mehr ...
 
3.8.2017 – Peter Schramm zum Artikel „Wie die Parteien zur privaten Krankenversicherung stehen” mehr ...
WERBUNG