Fondslösungen in der bAV verfehlen das Ziel

26.9.2018 – Mit Blick auf das BRSG geht es doch um die Verbreitung von Zusatzrenten gerade in kleineren Unternehmen und auch für Menschen mit geringeren Einkünften. Oft auch Menschen ohne eigene Börsenerfahrung.

So bietet ein klassisches Zinsprodukt mit 15-prozentigem Arbeitgeberzuschuss bereits heute eine Systemrendite von circa sechs Prozent pro anno, garantiert (100 brutto, 25 Jahre Laufzeit), hervorgerufen durch den Brutto-Netto-Effekt und Freibeträge im Alter.

Weitergehende Renditeextras sind nett, doch geht es hier um den ersten Schritt, das Tun an sich. Ein echter Firmenvertrag, klassisch oder moderne Klassik, reicht den meisten Beschäftigten völlig aus, ist verständlich und weitestgehend transparent. Auch für den Arbeitgeber.

Matthias Hübsch

mh@finanzkonzepte-huebsch.de

zum Leserbrief: „Es stellt sich die Frage nach dem Sinn einer Fondspolice”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Betriebliche Altersversorgung · BRSG · Fondspolicen
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

WERBUNG
weitere Leserbriefe
26.9.2018 – Peter Beck zum Leserbrief „Es stellt sich die Frage nach dem Sinn einer Fondspolice” mehr ...
WERBUNG