Es ist eine Zwangsenteignung

19.6.2018 – Die Beitragsforderungen von Direktversicherungen, die vor 2004 abgeschlossen wurden, müssen beendet werden. Es ist eine Zwangsenteignung!

WERBUNG

Mein Vertrag wurde ausschließlich mit Weihnachtsgeld (auf das ich 21 Jahre verzichtet habe) angespart. Ich habe keine Zuschüsse vom Arbeitgeber erhalten! Ich bin noch berufstätig.

Die Direktversicherung ist fällig und ich darf neben Gehalt jetzt auch noch Kranken-/und Pflegeversicherungsbeiträge 10 Jahre lang bezahlen. Kollegen / Kolleginnen haben das Weihnachtsgeld ausgegeben. Weil ich gespart habe werde ich bestraft!

Ich habe kein Vertrauen mehr in den Staat. Auch Politiker, die sich alles gönnen z.B. Ulla Schmidt, die nicht mal auf solche Schreiben reagieren, sind für mich ein Armutszeugnis. Erwarten darf man von mir nichts mehr!

Anne Stauf

stauf-anne@t-online.de

zum Artikel: „Doppelverbeitragung auf dem Prüfstand”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Direktversicherung · Doppelverbeitragung · Pflegeversicherung
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

weitere Leserbriefe
11.6.2018 – Otto Tegethof zum Artikel „Doppelverbeitragung auf dem Prüfstand” mehr ...
WERBUNG