Es gibt stärkere Probleme als die Basistarifversicherten

8.11.2017 – Die nackten Zahlen lassen leider viel zu viel Platz für Mutmaßungen und Interpretationen. Sagt doch die Anzahl der im Basistarif Versicherten nur sehr wenig über die Geschäftspolitik eines Krankenversicherers aus.

Festzuhalten bleibt, die Versicherer reißen sich nicht um das Geschäft, der Wechsel für vor 2009 Versicherte ist uninteressant, der Notlagentarif tut sein Nötiges und die starken Effekte durch Nichtzahler und Unversicherte sind verpufft. Das Klientel für den Basistarif, das in Zukunft wachsen müsste, ist durch viele Einschreitungen gedämpft, ist doch endlich das Verständnis von privater Krankenversicherung (PKV) in großen Teilen der Vermittlerschaft angekommen und der wilden Umdeckerei das Handwerk gelegt.

Die von Medien so gern propagierte unbezahlbare PKV im Alter wurde dank Gerd Güssler von KV.pro und Co. zudem richtig gestellt. Wir haben und hatten stärkere Probleme in der PKV als die Basistarifversicherten.

Johannes Buckel

Johannes.Buckel@telis-finanz.de

zum Artikel: „Wer die meisten Basistarif-Versicherten hat”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Basistarif · Private Krankenversicherung
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

WERBUNG
weitere Leserbriefe
WERBUNG