WERBUNG

Es gibt ja einen verpflichtenden Arbeitgeberzuschuss

13.11.2019 – Das ist nicht korrekt, denn es gibt ja inzwischen einen verpflichtenden Arbeitgeberzuschuss von 15 Prozent zur Gehaltsumwandlung. Und damit werden gerade bei geringen Beiträgen (und späteren Renten) Stand heute sogar Zuschüsse gewährt, Sozialversicherung gespart (falls nicht über der Beitragsbemessungs-Grenze) und eine Verbeitragung im Alter vollständig vermieden! Fast schon eine unfaire Bevorzugung gegenüber Renten über dem Freibetrag von geplant 159 Euro monatlich.

WERBUNG

Außerdem ist eine sichere Anlage natürlich nicht mit Aktienfonds vergleichbar. Aber selbst da gibt es neue interessante Hybridprodukte beim richtigen Anieter (ohne Garantiefonds und vielen Umschichtungsverlusten).

Dr Andreas Billmeyer

andreas.billmeyer@lv1871.de

zum Leserbrief: „Staatlich geförderte Geldvernichtung”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Beitragsbemessungsgrenze · Rente · Sozialversicherung
WERBUNG
Sie sind gefragt!
Bild: Pixabay, CC0

Warum schließen Hausbesitzer mehrheitlich keine Elementarschadendeckung ab?

Schildern Sie uns Ihre Erfahrungen aus Ihrem Vermittleralltag in der aktuellen Leser-Umfrage, die Sie über diesen Link erreichen.

Die Umfrage ist kurz und anonym. Die Ergebnisse finden Sie im VersicherungsJournal-Extrablatt 1|2020, das an 23. März erscheint.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
WERBUNG