Es geht um die zukünftige Beitragsstabilität

14.12.2018 – Die Analyse zielt auf zukünftige Beitragsstabilität ab. Ein Punkt ist natürlich die Vergangenheits-Betrachtung (Überschusssenkung der letzten zehn Jahre). Wenn Sie sich die Teilbereiche anschauen, wurde die WWK hier auch mit „schwach“ bewertet.

WERBUNG

Zur objektiven Wahrheit gehört es aber auch, dass die WWK in den wichtigen Bereichen „Brutto-Netto-Spreizung“, „Querverrechnung“ und „Bilanzen“ gut dasteht.

Jennifer Ebing

presse@morgenundmorgen.de

zum Leserbrief: „Bestbewertung bei großen Beitragserhöhungen?”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Beitragsanpassung · Geschäftsbericht
WERBUNG
WERBUNG
Treffen Sie das VersicherungsJournal...

... auf den Vema-Tagen in Kassel an Stand 520.

Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch und zahlreiche interessante Gespräche.

weitere Leserbriefe
WERBUNG