Es gäbe so viel noch zu regulieren

20.8.2018 – Ich staune immer wieder, was für Institutionen, Politiker, NGO, Besserwisser und so weiter sich Gedanken machen, wie ein freier Unternehmer – hier also der Makler – leben darf. Wie er kommunizieren soll, wie er seine Arbeit einteilt, was für ihn und seine Familie zum Leben ausreicht, was er später für Rente bekommt, was er für seine Krankheitsabsicherung tun soll, wie man ihn steuerlich unterstützt oder auch nicht und was dergleichen Fragen mehr sind.

WERBUNG

Aber eine wichtige Frage ist noch nicht einmal angedacht: Wie soll sich der Makler kleiden? Welche Unterwäsche ist von welchem Institut vorgeschrieben (bitte für jedes der drei Geschlechter getrennt), muss er ein Jackett tragen oder einen Hosenanzug? Reichen Sandalen oder sollten es Stiefel sein?

Es gäbe so viel noch zu regulieren – das deutsche Unternehmertum, es lebe hoch! Packen wir es gemeinsam an! Entsprechend der „Gurkenverordnung“ und im Sinne der Gleichheit schlage ich auch vor. die Makler auf bestimmte Größenmaße festzulegen und ebenso auf das Gewicht und die richtige „Krümmung”.

Thomas Oelmann

thomas.oelmann@gmx.com

zum Artikel: „Streit um Provisionsabgabeverbot eskaliert”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Provision · Provisionsabgabe · Rente
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

WERBUNG
weitere Leserbriefe
20.8.2018 – Marco Mauricio Berg zum Artikel „Streit um Provisionsabgabeverbot eskaliert” mehr ...
 
20.8.2018 – Rüdiger Falken zum Artikel „Streit um Provisionsabgabeverbot eskaliert” mehr ...
 
20.8.2018 – Hubert Gierhartz zum Artikel „Streit um Provisionsabgabeverbot eskaliert” mehr ...
WERBUNG