WERBUNG

Einsichtsfähigkeit, sich falsch verhalten zu haben, wird konterkariert

29.4.2020 – Das Gericht fordert klare Regeln, hält sich selbst aber nicht daran. Eine Geschwindigkeits-Beschränkung mit dem Zusatz „Schule” ist ein eindeutiger und unmissverständlicher Hinweis für den Grund der Begrenzung. Nur spitzfindige Juristen begründen in komplizierter Weise, dass dies nicht für Sonn- und Feiertage gelten soll. Das ist alles andere als klar und verständlich.

Unverständlich ist auch, dass bei der unklaren Regelauslegung zudem nicht zugunsten des Klägers – es ging schließlich „nur um 15 Euro Bußgeld” – entschieden wurde.

Und noch eine letzte Anmerkung: Eine Geschwindigkeits-Krontrollmessung an einem Karfreitag an einer Schule durchzuführen, ist zwar grundsätzlich nicht zu beanstanden. Aber Pkw-Fahrer, die mit weniger als 50 km/h gemessen wurden, mit Bußgeld zu „bestrafen”, grenzt an Willkür. Im Gegenteil: Der Betroffene ist nicht nur verärgert, die Einsichtsfähigkeit, sich falsch verhalten zu haben, wird konterkariert.

Rolf Kischkat

rolf.kischkat@empfohlene-versicherungen.de

zum Artikel: „Vorsicht Schulkinder auch an Feiertagen?”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

Oliver Henkel - Wegen 15 Euro wird ein deutsches Gericht bemüht. mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Pkw
WERBUNG
WERBUNG
„Amazon steigt ins Versicherungsgeschäft ein.”

Bei dieser Schlagzeile bekommen viele Vermittler Schnappatmung. Denn für sie heißt das: Ich verliere Kunden und Bestand. Wie sich das leicht vermeiden lässt, zeigt die aktuelle Podcast-Folge.

Zusätzlich profitieren Sie von unserem neuen, konzentrierten Podcast-Konzept: In jeder Folge wird nun ein einziges Schwerpunktthema mit all seinen Facetten ausführlich besprochen.

Zu den einzelnen Ausgaben gelangen Sie hier.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
29.4.2020 – Andreas Reissaus zum Artikel „Vorsicht Schulkinder auch an Feiertagen?” mehr ...
 
30.4.2020 – Frank Schmidt zum Artikel „Vorsicht Schulkinder auch an Feiertagen?” mehr ...
WERBUNG