WERBUNG

Einige Playser mit absoluter Datenhoheit verbleiben am Markt

3.7.2019 – Die Konsolidierung im Markt geht immer weiter. Ob es nun Übernahme oder Gründung eines gemeinsamen Unternehmens ist – damit hat Softfair respektive Fonds Finanz auch Zugriff auf die über Morgen & Morgen generierten Vergleiche und Abschlüsse.

Der nächste Schritt wird sein, dass man genau wie Franke und Bornberg Transaktionsgebühren erheben wird. Die Makler zucken mit den Schultern, die Kosten werden schließlich von den Versicherern erhoben.

Gleichzeitig bauen die gleichen Akteure und großen Hersteller von Maklerverwaltungs-Programmen an Abwicklungsplattformen, deren Dienstleistung den Versicherern natürlich auch in Rechnung gestellt werden, weil man ihnen sonst den Zugang zu den Maklern abklemmt.

Und ganz am Ende dieser Konzentrationen gibt es einige wichtige Player im Markt, die genau wie Facebook oder Google über die absolute Datenhoheit verfügen – der Schlüssel für neue Geschäftsmodelle, weil ohne sie geht dann nichts mehr.

Der Prozess dürfte nicht mehr aufzuhalten sein, einige Versicherer sind schon dabei, diese neuen Kosten in die Produktkalkulation mit einzupreisen. Mich wundert nur die Ignoranz der (kleineren) Makler und Verbände, denn deren Daseinsberechtigung wird damit obsolet.

Horst Schlünzen

horst@privatedemail.net

zum Artikel: „Morgen & Morgen und Softfair bündeln ihre Kräfte”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Social Media
WERBUNG
WERBUNG
Wie gehen Sie mit dem zunehmenden Effizienzdruck um?

Die neue BVK-Studie deckt die Erfolgsfaktoren des Versicherungsvertriebs auf und zeigt Ihnen, wie auch Sie Ihren Betrieb effizienter gestalten und sich für die Zukunft wappnen können.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

Kurzumfrage – Ihre Meinung ist gefragt!

weitere Leserbriefe
WERBUNG