Eine gebrauchte Fondspolice kann durch jedermann vermittelt werden

5.7.2017 – Eine gebrauchte Fondspolice kann durch jedermann völlig ohne Vermittlerzulassung, Informations- und Beratungspflichten an einen Käufer vermittelt werden. Es handelt sich dabei weder um Versicherungs-Vermittlung, noch um die Vermittlung eines Finanzproduktes gemäß KWG.

WERBUNG

Ein gebrauchter Policenmantel kann ebenso verkauft und vermittelt werden wie gebrauchte Wintermäntel im Second-Hand-Bekleidungsshop. Dabei kann in der Gebrauchtpolice ein Fondsvermögen bereits enthalten sein oder aber nur ein Euro eingezahlt bei weiterer flexibler Einzahlungs- und Entnahmemöglichkeit. Der Versicherer muss von dem Verkauf nicht einmal etwas erfahren, auch nicht von nachfolgenden Weiterverkäufen der Police samt enthaltenen Fondsanteilen.

Eine solche Police kann sogar wie ein Tafelpapier behandelt werden, also als reines Inhaberpapier ausgestaltet sein. Auch bei deutschen Versicherern – im Ausland ohnehin – wäre dies vertraglich gestaltbar: Das Versicherungsvertrags-Gesetz verbietet dies nicht, weil seine Regelungen hier abdingbar sind.

Tafelpapiere wären für Fondsanteile mittlerweile so nicht mehr möglich – über den Policenmantel aber schon. Gestaltet als „term fixe“ – Vertrag mit Fälligkeit sowohl im Lebens- wie im Todesfall zu einem festen Zeitpunkt in zum Beispiel 70 Jahren und jederzeitiger Rückkaufsmöglichkeit zum Wert der enthaltenen Fondsanteile spielt auch ein biometrisches Risiko keinerlei Rolle mehr. Auch IDD und andere Vermittlerregulierungen gehen dann ins Leere.

Peter Schramm

info@pkv-gutachter.de

zum Artikel: „IDD: Beratungspflichten bei Versicherungsanlage-Produkten”.

WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

WERBUNG
weitere Leserbriefe
5.7.2017 – Frank L. Braun zum Artikel „IDD: Beratungspflichten bei Versicherungsanlage-Produkten” mehr ...
 
7.7.2017 – Reinhold Arneth zum Artikel „IDD: Beratungspflichten bei Versicherungsanlage-Produkten” mehr ...
WERBUNG