Eine Chance hat der Anleger auf jeden Fall

14.6.2017 – Der externe Finanzproduktanbieter, bei dem für den Gegenwert der jährlichen Überschüsse die Option gekauft wird, hat nichts zu verschenken und wird eine stärker oder schwächer erwartete Entwicklung des Index in seinem Produkt berücksichtigen. Zudem auch dessen erwartete Volatilität, also die monatlichen Wertschwankungen. Er wird dann den Cap so niedrig festsetzen, dass er im Mittel der Jahre auf der Gewinnerseite ist.

WERBUNG

Wenn der Kunde aber meint, dass er es besser als die Finanzspezialisten des Anbieters dieser Option weiß, und er im nächsten Jahr per Saldo aus monatlichen unbegrenzten Verlusten und durch den Cap begrenzten Steigerungen des Index über der deklarierten Überschussbeteiligung liegen wird, sollte er in dem Jahr die Indexbeteiligung wählen. Letztlich infolge der nicht vorhersehbaren zufällig eintretenden unterjährigen Indexentwicklung hat der Kunde eine faire Chance auf einen guten Gewinn.

Wenn er also ähnlich demjenigen, der meint, es käme als nächstes Rot, in der Spielbank Bad Ems setzt, den Index wählen will, sollte er dies tun. Im Mittel gewinnt immer der Buchmacher, der die Quoten festsetzt.

Wer aber beim Prix d´Amerique 2013 auf Royal Dream gesetzt hat, machte einen ordentlichen Gewinn. Eine Chance hat der Anleger in solchen Indexprodukten auf jeden Fall. Von Suchtgefahren, wie bei anderen Wetten, ist mir hier nichts bekannt. Auch das Gewinnsparen bei der Sparda-Bank ist attraktiv: Von fünf Euro werden 3,75 Euro gespart und 1,25 Euro gehen in eine Gewinnverlosung.

Peter Schramm

info@pkv-gutachter.de

zum Artikel: „„Mogelpackung“ IndexSelect: Verbraucherzentrale verklagt Allianz”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Private Krankenversicherung · Überschussbeteiligung · Verbraucherschutz
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

weitere Leserbriefe
15.6.2017 – Rene Nawrot zum Artikel „„Mogelpackung“ IndexSelect: Verbraucherzentrale verklagt Allianz” mehr ...
WERBUNG