Ein Urteil wider den gesunden Menschenverstand

5.7.2018 – Welche Not hat die Klägerin davon abgehalten, vor eigenmächtiger Initiative zuerst mit ihrem Reiseveranstalter zu sprechen? Ihm zumindest die Chance einer Nachbesserung zu geben?

WERBUNG

Beim Kauf eines sich als nicht passend erweisenden Kleidungsstückes hätte sie doch wohl auch zuerst dessen Lieferanten auf Umtausch ersucht anstatt gleich woanders einzukaufen?

Was schließen wir jetzt aus dem Urteil? Dass alle Recht Sprechenden, die in den Vorinstanzen tätig sind, inkompetent sind? Fragen über Fragen.

Hans-Peter Bierlein

ishootagmx@mnet-mail.de

zum Artikel: „Teure Lücke in den Geschäftsbedingungen”.

WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

WERBUNG
weitere Leserbriefe
WERBUNG