WERBUNG

Ein Urteil wider den gesunden Menschenverstand

5.7.2018 – Welche Not hat die Klägerin davon abgehalten, vor eigenmächtiger Initiative zuerst mit ihrem Reiseveranstalter zu sprechen? Ihm zumindest die Chance einer Nachbesserung zu geben?

Beim Kauf eines sich als nicht passend erweisenden Kleidungsstückes hätte sie doch wohl auch zuerst dessen Lieferanten auf Umtausch ersucht anstatt gleich woanders einzukaufen?

Was schließen wir jetzt aus dem Urteil? Dass alle Recht Sprechenden, die in den Vorinstanzen tätig sind, inkompetent sind? Fragen über Fragen.

Hans-Peter Bierlein

ishootagmx@mnet-mail.de

zum Artikel: „Teure Lücke in den Geschäftsbedingungen”.

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
Wie gehen Sie mit dem zunehmenden Effizienzdruck um?

Die neue BVK-Studie deckt die Erfolgsfaktoren des Versicherungsvertriebs auf und zeigt Ihnen, wie auch Sie Ihren Betrieb effizienter gestalten und sich für die Zukunft wappnen können.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe