Ein „Hohelied” auf den Berufsstand der Makler

30.5.2017 – Letztes Jahr war die Headline zum Thema „Kaum noch Vermittlerbeschwerden beim Ombudsmann”. Dieses Jahr lese ich im VersicherungsJournal: „Zunahme um 2,4 Prozent” oder „Wieder deutlich mehr Vermittlerbeschwerden in Leben”.

Hier gehört meines Erachtens ein „Hohelied” auf den Berufsstand der Makler gesungen. Circa 47.000 Makler – nur 116 zulässige Beschwerden = 0,246 Prozent – und wenn Sie nur jedem Makler 500 verwaltete Verträge unterstellten, wären das 23.500.000 maklerverwaltete Verträge. Davon 116 Beschwerden – macht 0,00049 Prozent.

Wer kennt einen Berufsstand mit geringerem Beschwerdeaufkommen? Und wo bleiben eigentlich die Vermittlerverbände, um genau solches über unseren Berufsstand zu veröffentlichen?

Gabriele Fenner

gabriele.fenner@vsmp.de

zum Artikel: „Ombudsmann: Wie oft sich Kunden über Vermittler beschweren”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

Philipp Clemens - Politik und Öffentlichkeit damit konfrontieren. mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Berufsverband · Beschwerde · Versicherungsombudsmann
WERBUNG
WERBUNG
Wie gehen Sie mit dem zunehmenden Effizienzdruck um?

Die neue BVK-Studie deckt die Erfolgsfaktoren des Versicherungsvertriebs auf und zeigt Ihnen, wie auch Sie Ihren Betrieb effizienter gestalten und sich für die Zukunft wappnen können.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
WERBUNG