WERBUNG

Ein Ausschluss in der privaten Haftpflichtversicherung wäre fatal

8.7.2020 – Der Mitfahrer haftet nun einmal stets privat und kann vom Kfz-Haftpflichtversicherer in Regress genommen werden. Wenn er indes zum Beispiel nur oder zusätzlich das Taxi – oder ein anderes Kfz, das er als Mitfahrer benutzt – selbst beschädigt, dann greift nicht mal die Kfz-Haftpflichtversicherung.

Würde in all diesen Fälle dann die private Haftpflichtversicherung (PHV) nicht greifen, wäre das fatal. Der Ausschluss laut GDV-Musterbedingungen von Erhöhungen oder Erweiterungen des Risikos durch den Gebrauch von Kraftfahrzeugen – auch als Mitfahrer – greift für denjenigen, der in ein Taxi einsteigt, natürlich nicht.

Er ist uneingeschränkt in seiner PHV versichert, denn das fallweise Einsteigen und Mitfahren in einem Taxi und damit ein Gebrauch desselben stellt selbstverständlich weder eine Erhöhung noch eine Erweiterung des versicherten Risikos im Sinne der Bedingungen dar.

Wenn der Mitfahrer begrenzt sogar manchmal in der PHV des Fahrers eingeschlossen ist – gerne. Indes aus Sicht des Fahrzeughalters ist es ansonsten stets sinnvoll, den Geschädigten erstmal an die PHV des Mitfahrers als Schädiger zu verweisen, um eine Rückstufung der Kfz-Haftpflicht zu vermeiden.

Oder aber – wenn der Geschädigte sich darauf nicht einlässt – den von dieser regulierten Schaden zurückzukaufen, um die dafür aufgewendeten Kosten dann beim Mitfahrer und dessen PHV geltend zu machen. Auch daher sind diese als Mitfahrer verursachten Schäden standardmäßig in jeder privaten Haftpflichtversicherung versichert.

Peter Schramm

info@pkv-gutachter.de

zum Leserbrief: „Wer soll denn geschützt werden?”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

+Hubert Gierhartz - Immer durch die Kfz-Versicherung gedeckt. mehr ...

Peter Schramm - Immer an die KFZ-Versicherung zu denken, ist nicht optimal. mehr ...

Erwin Höning - Bei allem, was du tust, bedenke das Ende. mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Haftpflichtversicherung · Private Krankenversicherung
WERBUNG
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 13.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
WERBUNG