WERBUNG

Eile ist geboten

30.9.2018 – Warum immer diese Vernebelung, mit nicht aussagefähigen Zahlen und verwirrenden Begrifflichkeiten. Kurt Lindinger hat recht. Ich würde nur noch ergänzen: Direktversicherungen mit Kapitalauszahlung wurden in der Ansparphase vom Arbeitnehmer versteuert und sozialversicherungs-pflichtversichert.

Nur weil man 2004 die Direktversicherung zum Element der betrieblichen Altersversorgung (was sie nicht ist) erklärt hat, werden mit Auszahlung nochmal doppelte Beiträge zur Krankenversicherung und Pflegeversicherung fällig. Diese Ungerechtigkeit ist einmalig. Wie soll es aber bei einer Rückabwicklung auf 42 Milliarden Euro kommen?

Die Mehrheit der Direktversicherungs-Verträge kommt erst noch zur Auszahlung. Es ist für eine Lösung deshalb Eile geboten, sonst gibt es ein böses Erwachen.

Klaus Uhl

Klaus.Uhl@gmx.de

zum Leserbrief: „Das Unrecht rückwirkend abwickeln”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Altersversorgung · Direktversicherung · Pflegeversicherung · Sozialversicherung
WERBUNG
WERBUNG
Kfz-Wechselsaison unter neuen Vorzeichen

Zum Jahreswechsel 2020/21 wird es in der Kraftfahrt-Sparte turbulent zugehen.
Der Wettbewerb hat sich verschärft, zugleich jedoch tun sich neue Abschlusschancen auf. Über die Marktlage berichtet ein neues Dossier.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
weitere Leserbriefe
WERBUNG