Eigenmittel und Zuschüsse unterscheiden

6.9.2018 – Bei all der Euphorie sollte man jedoch nicht unerwähnt lassen, dass den gesetzlichen Krankenversicherern jährlich ein Bundeszuschuss in Höhe von 14,5 Millarden Euro aus Steuermitteln gezahlt wird (Haushaltsbegleitgesetz 2014).

WERBUNG

Ob man diese „Subvention” zulasten aller Steuerzahler, auch derer, die privatversichert sind, zu den Beitragseinnahmen zählen sollte? Besser wäre wohl eine Unterscheidung in Einnahmen aus Eigenmitteln und Zuschüssen, auch wenn dann das Ergebnis ohne Zuschüsse mit einem dicken Minus zu versehen wäre.

Marco Lorenz

marco@lorenzonline.net

zum Artikel: „Finanzreserven der Krankenkassen steigen auf Rekordhoch”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Gesetzliche Krankenversicherung
WERBUNG
Sie sind gefragt!
Bild: Pixabay, CC0

Warum schließen Hausbesitzer mehrheitlich keine Elementarschadendeckung ab?

Schildern Sie uns Ihre Erfahrungen aus Ihrem Vermittleralltag in der aktuellen Leser-Umfrage, die Sie über diesen Link erreichen.

Die Umfrage ist kurz und anonym. Die Ergebnisse finden Sie im VersicherungsJournal-Extrablatt 1|2020, das an 23. März erscheint.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
weitere Leserbriefe
WERBUNG