Echte Steuer für fiktive Riester-Rente

17.10.2018 – Zitatauszug: „So hält es etwa der Versicherungsmakler Volker Fleischhauer für „unglaublich, dass gerade das schlechteste Riester-Angebot, nämlich ‚Wohn-Riester‘, vorne liegt.“

WERBUNG

Da gibt es doch ordentlich Provision und – auer für den Sparer – Verdienstmöglichkeiten. Vermittler, Produktanbieter, Fiskus – alle haben da ihre Freude dran.

Aber: Ganz übel wird den Riester-Rentnern, die die „Wohn-Riesterförderung“ in Anspruch genommen haben beziehungsweise nehmen, noch aufstoßen, wenn sie als Rentner für die dann fiktive, nur auf dem Papier stehende „Riester-Rente“ echte, progressive Steuer bezahlen müssen.

Bruno Steiner

brunosteiner@gmx.de

zum Artikel: „Entwicklung bei der Riester-Rente spaltet die Branche”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Provision · Rente · Riester · Senioren · Versicherungsmakler
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

WERBUNG
weitere Leserbriefe
16.10.2018 – Hans-Jürgen Kaschak zum Artikel „Entwicklung bei der Riester-Rente spaltet die Branche” mehr ...
WERBUNG